KONTAKT

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

t. 06188 44599 0

Geschichte

Die Geschichte der ProCon Medizintechnik

1997

  • Gründung der ProCon Medizintechnik GmbH in Großwelzheim.
  • Anschaffung eines ersten Fräszentrums von Willemin Macodel.

1999

  • Zertifizierung des Qualitätsmanagementsys
  • tems nach EN ISO 13485.Inbetriebnahme einer ersten Drehmaschine.

2000

  • Investition in ein automatisiertes 5-Achen-Simultan-Fräszentrum mit Bestückungsroboter.

2003

  • Umzug nach Kleinostheim mit gegenwärtig 10 Mitarbeitern.
  • Drei weitere Bearbeitungszentren werden in Betrieb genommen. Unter anderem das weltweit erste Bearbeitungszentrum, welches ein automatisiertes Setzen von Röntgenmarkern in PEEK Cages ermöglicht.

2008

  • Anschaffung des 8-Achsen-Fräsbearbeitungszentrum 508MT zur Bearbeitung hochkomplexer Teile.

2010

  • Stefan Volz wird neuer Geschäftsführer der ProCon mit mittlerweile 20 Mitarbeitern.
  • Die Firmenfläche wird auf ca. 1.500 m2 verdoppelt.
  • Inbetriebnahme eines ersten Langdrehautomaten STAR ECAS 20T mit 12 Achsen und 3 Kanälen.
  • Anschaffung von vier neuen Reinigungsanlagen zur effizienten Reinigung von kanülierten Schrauben.

2012

  • Die Anzahl der Mitarbeiter wächst auf über 30 Angestellte.
  • Erweiterung der Qualitätssicherung und Investition in einen modernen Messprojektor.

2014

  • Spatenstich für den eigenen Neubau in Alzenau

2015

  • Umzug in die neuen Räumlichkeiten mit 1800m2 Produktionsfläche.
  • Aufbau einer Additiven Fertigung mit einer ersten 3D-Laserschmelzanlage.

2016

  • Investition in modernste Messprojektoren zur Erweiterung der Prüf- und Messmöglichkeiten.

2018

  • Die Mitarbeiterzahl wächst auf über 60 Angestellte.